26.07.2019 Sasquatch Provincial Park

Es war wirklich schrecklich laut in der Nacht, aber viel zu heiß, um mit geschlossenen Fenster zu schlafen. Aber das Bad im angenehm warmen See am Morgen entschädigte etwas dafür.
Danach fuhren wir gleich los, wir wollten heute noch zum Sasquatsch Provincial Park, der auf dem Weg lag und im Reiseführer als „idyllisch gelegen“ beschrieben wurde.
Wir hatten mal wieder keine Reservierung und hofften, noch einen der „First come, first serve Plätze zu erwischen. In dem Park gibt es drei Seen und drei Campingplätze, aber überall schienen die Stellflächen schon belegt. Eine Rezeption gab es hier nicht. Beim 2. Campingplatz erwischten wir eine Parkrangerin, die uns mitteilte, am Hicks Lake wurde gerade ein Platz storniert, den könnten wir nehmen. Glück gehabt. Der Platz war nett, wie immer mit Feuerstelle und Tisch.
Wir packten gleich unsere Sachen, pumpten das SUP auf und marschierten zum See. Der lag wirklich wunderschön, umgeben von hohen Bergen und im Hintergrund die schneebedeckten Gipfel der weiter weg liegenden Bergkette.
Das Wasser war angenehm warm und so genossen wir einen schönen, sonnigen Badetag. Holger probierte gleich seine neue Unterwasserkamera aus, die er zum Geburtstag bekommen hatte.
Wir reizten den Tag aus soweit es ging und beschlossen, eine weitere Nacht zu bleiben und morgen noch einen Badetag einzulegen. Nach dem Abendessen saßen wir noch lange vor dem Zelt und spielten Karten. Unser Mückenschutzzelt hat sich inzwischen sehr gut bewährt, man kann darunter herrlich unbeschwert draußen sitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.