08.08.2019 Dawson Creek

Heute hieß es wieder früh aufstehen und gleich losfahren.
Aber schon nach einiger Zeit stoppten wir wieder auf einem Rastplatz am Highway, der direkt neben einem See lag. Es war sogar ein Steg zum Angeln ins Wasser gebaut. Also musste Holger gleich mal schauen, ob dort ein Hecht zu holen war. In der Zwischenzeit machte ich ein paar belegte Brote und wir frühstückten in der Sonne auf dem Steg. So verschwendeten wir hier mal wieder unsere kostbare Zeit 😉
Etwas später wurde das Wetter schlechter und es fing an zu regnen. Das ist unsere Chance dachten wir, heute müssen wir so lange fahren wie es geht. Bei dem Wetter mag man sowieso nichts anderes machen.
So stoppten wir nur noch kurz in Chetwynd, dort stehen über 100 mit Kettensägen geschnitzte Skulpturen, die bei einem alljährlichen Wettbewerb ausgezeichnet wurden. Die Besichtigung im Regen war aber auch keine Freude, so ging es bald weiter nach Dawson Creek. Dort beginnt der legendäre Alaska Highway und ein großes Schild in der Mitte des Ortes zeigt den Beginn an.
Auch dieses Foto nahmen wir schnell im Regen auf und weiter ging es.
Der ca. 2220 km lange Alaska Highway wurde 1942 in Rekordzeit von nicht mal einem Jahr überwiegend von US-Soldaten gebaut, da man nach dem Angriff auf Pearl Harbour eine Nachschubstraße in den Norden wollte, um eine Invasion der Japaner abzuwehren. Der heutige gute Zustand der durchgängig asphaltierten und an vielen Stellen begradigten Strecke hat aber nicht mehr viel zu tun mit der ursprünglichen gefährlichen Straße.
Dann fuhren wir abwechselnd noch ein paar hundert Kilometer bis wir nach 21:00 Uhr völlig übermüdet auf dem nächsten Provinzpark-Campingplatz anhielten. Buckinghorse River Wayside Provincial Park klang besser als er war. Es regnete noch immer und war dadurch schon fast dunkel, außer uns war nur ein anderes Auto da. Kostete aber trotzdem 20 $, eigentlich viel zu schade, da wir morgen früh ja schon weiter wollten. Aber wir hatten überhaupt keine Lust, uns noch etwas anderes zu suchen. Es war auch die erste Nacht in der es wirklich kalt war, jetzt merkt man doch das wir in die Berge und nach Norden kommen.

One thought on “08.08.2019 Dawson Creek

  1. majo

    Prima Foto !
    hoffentlich habt Ihr noch den richtigen Kurs gefunden.
    Der Pfeil zum Alaska Highway zeigt nach links,
    aber Hope und das WoMo orientieren sich nach rechts !

    gute Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.