01.-02.12.2019 Mittry Lake

Morgens verbrachten wir einige Zeit mit Entleerung und Einkaufen und fuhren dann aber gleich wieder zum gestrigen See und Holger baute sich das Boot auf. Der Mittry Lake ist sehr verzweigt und von Schilf und großen Palmen umgeben, viele Wasservögel aus dem Norden überwintern hier. Das erzählte mir unsere kanadische Nachbarin, sie sieht diese Vögel im Sommer bei sich in British Columbia auf dem See. Allerdings findet sie, das wäre hier nur ein Teich, verglichen mit der Seengröße in Kanada. Sind also alles Snowbirds, die Vögel und die Menschen.
Die Gegend rund um den See scheint ein ehemaliges Steinbruchgebiet zu sein, das als Freizeitgebiet renaturiert  wurde. Hier wird Boot gefahren, geangelt, gejagt und natürlich Quad gefahren in den ehemaligen Abraumhalden. Das Campen ist fast überall rundherum kostenlos erlaubt.
Am Abend unternahmen wir noch eine Kanutour zum Sonnenuntergang, allerdings wurde es danach auch schnell kalt.
Da wir sowieso auf die Stoßdämpfer warten mussten, wollten wir noch eine weitere Nacht bleiben. Den nächsten Tag verbrachte Holger mit dem Kanu angelnd auf dem See, allerdings ist dieser so flach, das wahrscheinlich gar keine großen Fische im See vorhanden sind. Es war schon etwas kälter heute, Sonne und Wolken wechselten sich ab. Nachdem wir jetzt einige Tage Sonnenschein hatten, sagt der Wetterbericht für die nächsten Tage mal wieder Bewölkung und auch Regen voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.